View Post

Die seltenen Fjordlandpinguine von Monro Beach (NZ 26)

In Neuseeland, Ozeanien by NaddlLeave a Comment

Diese zu der Gattung der Schopfpinguine zählende Art ist nur im südlichen Neuseeland und auf den vorgelagerten Inseln zu finden. Gemeinsam mit den Galapagos- und Gelbaugenpinguinen gehören sie zu den seltensten Pinguinarten der Welt und werden von der IUCN derzeit als gefährdet eingestuft. Die größten Chancen diese beeindruckenden Tiere zu sehen, hat man zwischen August bis November. Mitte bis Ende Juli beginnt nämlich die Balz und die Paarung der Pinguine.

View Post

Unvergessliche Chobe River Cruises mit Pangolin Photo Safaris

In Afrika, Botswana by NaddlLeave a Comment

Heute erwartet uns ein absolutes Highlight unserer Botswana-Reise (obwohl wir die Messlatte für „Highlights“ in diesem Urlaub schon vor einigen Tagen gewaltig nach Oben geschraubt haben). Wir werden mit Pangolin Photo Safaris zwei fotografische Game Drives auf dem berühmten Chobe River erleben – einen am Morgen und einen zum Sonnenuntergang. Dies hatte am vorherigen Tag schon zu einer interessanten Diskussion mit einer anderen Teilnehmerin auf unserer Victoria Falls Tour geführt. Als wir ihr erzählten, dass wir für den nächsten Tag einen Sunrise- und Sunset Cruise auf dem Chobe River gebucht haben, war sie der festen Überzeugung, dass wir wohl zu den dümmsten Touristen der Welt gehören müssen.

View Post

Punakaiki Pancake Rocks & Blowholes (NZ 24)

In Neuseeland, Ozeanien by Naddl1 Comment

Punakaiki liegt im Paparoa Nationalpark und ist berühmt für seine vorgelagerte Felsküste. Hier sieht es nämlich so aus, als hätte jemand Domino mit Pfannkuchen gespielt. Die Brandung bricht so abrupt in diesem engen Labyrinth aus Felsnasen, dass ihre Gischt geräuschvoll nach oben geschleudert wird. Außerdem ist es die Heimat von diversen Blowholes – eine Art Minigeysir, in dem zurückfließendes Wasser und durchströmende Luft durch enge Löcher im Felsen nach oben gepresst wird.

View Post

Rund um das wilde und schroffe Cape Farewell (NZ 23)

In Neuseeland, Ozeanien by NaddlLeave a Comment

Nun zeigt sich uns der Wharariki Strand aber in seiner vollen Pracht. Der starke Wind peitscht die Wellen der rauen See an die vorgelagerten Monolithen. Im Hintergrund hat sich eine wunderschöne Dünenlandschaft gebildet, die im Dunst eines Sandsturms fast unwirklich wirkt. Der feine Sandstrand ist gespickt mit natürlichen Höhlen, Tunneln und Felsbögen, während sich dazwischen durch die Ebbe einige Gezeitenpools entwickelt haben. Leider finden wir in ihnen nicht die erhofften Robbenbabys. Halten sie sich hier vielleicht eher im warmen Sonnenlicht auf?

View Post

Neuseeland – ein Resümee aus Campersicht

In Neuseeland, Ozeanien by NaddlLeave a Comment

Beim Reisen mit Zelt lieben wir allerdings besonders die gemeinsamen Abende in unberührter, menschenleerer Natur. Am besten gepaart mit tollem Sternenhimmel, wenig Lichtverschmutzung, Lagerfeuer und wilden Tieren. So wirklich einsam fühlt man sich in Neuseeland jedoch nie. Hier campt man recht häufig dicht an dicht mit anderen (meist deutschen) Touristen (und das auch in der Nebensaison). Das Ganze ging so weit, dass wir am Ende des Urlaubs schon einen richtigen Groll auf zufliegende Bullitüren entwickelt hatten.

View Post

Dolomiten – Auf den Gipfel des Schlern

In Europa, Italien by NaddlLeave a Comment

Es gibt einige Wanderrouten, die von der Seiser Alm starten, allerdings würden wir gerne ohne Seilbahn auskommen, unser Auto auf dem Campingplatz stehen lassen und ohne Zeitdruck wieder zurück wandern. Aus dem Grund plant Stefan eine Rundtour, die es in sich hat: 25,5 km mit 1700 Höhenmetern Aufstieg und 1700 Höhenmetern Abstieg. Ich habe große Bedenken, ob wir uns da nicht zu viel vorgenommen haben – vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass wir nicht gerade die schnellsten Wanderer sind und hier locker 10 Stunden auf dem Plan stehen.

View Post

Dolomiten – Wanderung zur Tschafonhütte

In Europa, Italien by Naddl2 Comments

Die Rundtour zur Tschafonhütte und der Völseggspitze scheint sich dafür geradezu anzubieten. Abwechslungsreich soll es durch Kiefernwälder, am pittoresken Brandweiher und der urigen San Sebastian-Kirche vorbeigehen. Gepaart mit einem grandiosen Panoramablick auf Rosengarten, Völsegger Hochfläche und Brenta Alpen und Einkehrmöglichkeiten in der schönen Tschafonhütte und dem Gasthaus Schönblick scheint sich diese Wanderung perfekt als Aufwärmrunde in den Dolomiten zu eignen.

View Post

Dolomiten – Zum Tschagerjoch im berühmten Rosengarten

In Italien by NaddlLeave a Comment

Nachdem wir gestern auf unserer Wanderung zur Tschafonhütte erste Eindrücke von den Dolomiten und insbesondere der Rosengartengruppe sammeln konnten, müssen wir uns das Ganze heute einfach aus der Nähe ansehen. Zu beeindruckend war der Blick auf dieses riesige Felsmassiv, das im Schein der untergehenden Sonne goldgelb strahlte. Geplant ist eine Auffahrt mit dem Paolinalift und eine anschließende Umrundung der südlichen Rosengartengruppe über Tschagerjoch und Zigolade Pass.

View Post

Allgäu – Über die Thaler Höhe zum Alpsee

In Deutschland, Europa by NaddlLeave a Comment

Hier gibt es zwei schöne Bänke (bzw. sogar eine Liege), von denen man einen atemberaubenden Ausblick über den Alpsee, Immenstadt und den Grünten hat. DAS ist der perfekte Zeitpunkt für eine Pause! In T-Shirt und kurzer Hose sitzen wir in einer leuchtenden Blumenwiese mit Schneeresten und stoßen auf den grandiosen Alpsee-Ausblick mit Radler an. Besser kann man einen Sonntag nicht verbringen…

View Post

Allgäu – Wanderung um Schwansee & Alpsee

In Deutschland, Europa by Naddl3 Comments

Wir entscheiden uns heute für eine Wanderung um den Schwansee und den größeren Alpsee. Ein Zwischenstopp wird der Gipfel des 953 Meter hohen Kalvarienbergs sein, von dem sich uns wunderschöne Ausblicke auf die Königsschlösser und die umliegende Bergwelt bieten. In Angesicht des Trubels um die Schlösser, sind die beiden Seen relativ menschenleer.

View Post

Allgäu – Wanderung zum winterlichen Schrecksee

In Deutschland, Europa by NaddlLeave a Comment

Mühsam kämpfen wir uns auf dem glatten Schnee nach Oben. Ein Schritt vor, zwei Schritte zurück und noch ein tapsiger Ausfallschritt zur Seite… Bei diesen Tourenbedingungen bekommt der Hinweis „alpine Gefahren“ einen ernstzunehmenden Sinn (vor allem mit einem frisch verheilten Kreuzbandriss). Der Weg ist zu dieser Jahreszeit natürlich noch nicht gesichert und gekennzeichnet, so dass die Besteigung eher an eine Schnitzeljagd erinnert.

View Post

Der ruhige Norden im Abel Tasman Nationalpark (NZ 22)

In Neuseeland, Ozeanien by NaddlLeave a Comment

Schade, dass wir nicht mehr Zeit hier verbringen können oder uns um einen der wunderschönen Walk-In Campsites bemüht haben. Definitiv etwas, dass wir beim nächsten Mal anders machen würden! Am zweiten Strandabschnitt der Mutton Cove schwimmt plötzlich etwas großes Graues neben uns im Wasser. Vorsichtig tauchen Barthaare an der Wasseroberfläche auf und schließlich beäugen uns zwei niedliche Kulleraugen. Eine Robbe! Ab jetzt ist uns klar, dass wir noch weiter zum Separation Point laufen werden.

View Post

Märchenhafte Fjordlandschaft am French Pass (NZ 21)

In Neuseeland, Ozeanien by NaddlLeave a Comment

Wir fahren die 22 km auf geschotterten Serpentinen zum French Pass. Der Straßenrand ist dicht bewachsen, so dass wir nur sehr selten einen Blick auf die Sounds erhaschen können. Nach circa 14 km wird die Strecke dann atemberaubend-wunder-kitschig-schön. Ich habe schlichtweg keine Ahnung, wie man es besser ausdrücken soll. Die saftigen, grünen Hobbithügel mit ihren 100 Schafen, keinerlei Zeichen von Infrastruktur, einer kleinen darunterliegenden Sandbucht und im Hintergrund die leuchtenden Sounds mit dem wolkenfreien blauen Himmel.

View Post

Skateparks in Wellington (NZ 19)

In Neuseeland, Ozeanien by NaddlLeave a Comment

Zuerst besuchen wir den neuen Waitangi Skatepark am Hafen neben dem New World Supermarkt. Der starke, böige Wind pustet uns tatsächlich fast von der Minirampe und zieht uns beim Anspringen der Tricks nahezu jedes Mal die Füße weg. Wellington wird auch die Stadt des Windes oder Windy Wellington genannt. Das ergibt jetzt Sinn!

View Post

Erdbeben! Gestrandet in New Plymouth (NZ 17)

In Neuseeland, Ozeanien by NaddlLeave a Comment

Verschlafen taste ich nach meinem Handy, um den Wecker auszustellen. Noch ziemlich schlaftrunken stelle ich den Flugmodus aus und checke meine Nachrichten. 56 Whatsapp-Mitteilungen in 8 Chats? Was ist da los? Gleich die ersten Fragen meiner Familie lassen mich blitzartig wach werden. „Nadine, wo seid ihr?“ „Geht es euch gut?“ „Bitte meldet euch!“