Irisblüte im Eriskircher Ried

Irisblüte im Eriskircher Ried – Fotolocation am Bodensee

In Deutschland, Europa, Fotolocations & Ausflugsziele by Naddl2 Comments

Heimat von seltenen Wasservögeln, gefährdeten Amphibien und über 500 verschiedenen Pflanzenarten: das Eriskircher Ried ist das größte Naturschutzgebiet auf der nördlichen Seite des Bodensee. Aufgrund seiner vier diversen Lebensräume, die hauptsächlich durch das Element Wasser gestaltet wurden, konnte eine Artenvielfalt entstehen, die einmalig in der von Obstanbau geprägten Region ist. Doch wäre das alleine nicht schon Grund genug für einen Besuch, entsteht hier jedes Jahr aufs Neue ein Naturspektakel, das einzigartig in Deutschland ist. Von Mitte Mai bis Anfang Juni blühen tausende, im Bestand sonst stark gefährdete Sibirische Schwertlilien im Eriskircher Ried und tauchen die sonst saftig-grünen Riedwiesen in ein kräftiges Blau. Die Irisblüte, wie dieses Phänomen auch genannt wird, ist ein Highlight für jeden Fotografen und Naturliebhaber. Wie und wann ihr der Fotolocation am Bodensee am besten einen Besuch abstattet und weitere Hintergrundinformationen zur Sibirischen Schwertlilie und dem Eriskircher Ried könnt ihr jetzt bei uns nachlesen!

Irisblüte im Eriskircher Ried
Irisblüte (Sibirische Schwertlilie) im Eriskircher Ried am Bodensee

Das Eriskircher Ried am Bodensee

Mit 5,5 km2 ist das Eriskircher Ried das größte Naturschutzgebiet am nördlichen Bodensee. Es liegt eingebettet zwischen der Schussenmündung bei Eriskirch und der Rotachmündung bei Friedrichshafen direkt am Bodenseeufer. Durch seine Lage ist es maßgeblich vom Element Wasser geprägt. Die ausgedehnte Flachwasserzone mit seinen Schilfbereichen, die angrenzenden Riedflächen und die Altwasser bieten Brut-, Rast- und Nahrungsraum für zum Teil vom Aussterben bedrohte Tiere. Dies ist für die stark von Kultur geprägte Landschaft rund um den Bodensee besonders wichtig.

Zwei Naturlehrpfade informieren die Besucher mithilfe von Schildern über das Naturschutzgebiet, seine Bewohner und die vielfältige Flora. Zudem ist das Eriskircher Ried direkt am beliebten Bodenseepfad angebunden. Wer auf ihm weiter Richtung Friedrichshafen wandert, passiert zwei Aussichtstürme, von denen man einen fantastischen Blick auf die Flachwasserzone mit seinen zahlreichen Wasservögeln bekommt. Ein wunderbares Ausflugsziel und eine Fotolocation, die etwas Erholung vom Touristenstrom auf der Bodenseepromenade in Friedrichshafen bietet. Wer sich nach dem Spaziergang noch Abkühlen will, kann im angrenzenden Strandbad Eriskirch einen Sprung in den Bodensee wagen.

Altwasser der Schussen im Eriskicher Ried
Die Flussschlingen der Schussen wurden durch Menschenhand begradigt und von der Schussen abgeschnitten. So entstanden Altwasser und Stillwasser, die heute Lebensraum für zahlreiche Tiere bilden (hier: Altwasser der Schussen im Eriskicher Ried).

Irisblüte am Eriskircher Ried

Die Sibirische Schwertlilie als Zeichen des Klimawandels

Wohl nirgendwo in Deutschland weist die Sibirische Schwertlilie (von den Einwohnern „Iris“ genannt, auch als Wiesen-Schwertlilie oder Blaue Schwertlilie bekannt) so einen großen Bestand wie am Bodensee auf. Die außergewöhnlich schöne, blaue Pflanze kommt nur in sumpfigen Au- und Waldwiesen vom gemäßigten Europa bis West-Sibirien vor und gilt in weiten Teilen Mitteleuropas als stark gefährdet. Auch in Baden-Württemberg ist sie nach Bundesartenschutzverordnung geschützt. Aus dem Grund wurde sie 2010 vom NABU zur Blume des Jahres gewählt. Dennoch nehmen die Bestände durch Entwässerung von Wiesen und Mooren, sowie Straßen- und Siedlungsbau immer weiter ab. Die großen Bodenseeriede mit 10.000 – 100.000 Schwertlilien haben deshalb eine ganz besondere Bedeutung für den Arterhalt, vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass sich auch hier der Klimawandel bemerkbar macht. In den letzten 15 Jahren nahm die Anzahl der Irisblüten merkbar ab und auch der Blühtermin hat sich um ein bis zwei Wochen nach vorne verschoben.

Wann und wo könnt ihr die Irisblüte bestaunen?

Umso wichtiger sind Schutzzonen wie das Eriskircher Ried, die vom NABU gepflegt und gesichert werden. Auf einem kurzen Spaziergang zwischen Mitte Mai und Anfang Juni könnt ihr die Irisblüte im Eriskircher Ried in ihrer vollen Pracht erleben. Dann verwandeln die 50 – 100 cm hohen Stängel die Streuwiesen in ein blauviolettes Blütenmeer. Jede Sibirische Schwertlilie besteht aus ein bis drei filigranen bis zu 5 cm lange Blütenblättern, die am Grund weißlich und zur Spitze hin mit blauen Adern durchzogen sind. Sobald die Irisblüte begonnen hat, solltet ihr euch übrigens mit einem Besuch beeilen: nach der Bestäubung durch Hummeln und Schwebfliegen fangen die Blüten sehr schnell an zu welken. Neben dem Eriskircher Ried weist übrigens das Wollmatinger Ried bei Konstanz den größten Bestand an Sibirischen Schwertlilien (Iris) in Baden-Württemberg auf.

Irisblüte im Eriskircher Ried am Bodensee
Blaue Adern durchziehen die Blätter der Iris
Sibirische Schwertlilie im Eriskircher Ried
Nach der Bestäubung durch Hummeln oder Schwebfliegen fangen die Irisblüten an zu welken
Hummel mit Pollentaschen im Eriskircher Ried
Hummel mit gefüllten Pollentaschen im Eriskircher Ried

Informationen für einen Besuch der Irisblüte im Eriskircher Ried

Anreise zum Eriskircher Ried

Von der B31 Richtung Sigmarszell/Flughafen Friedrichshafen ausgehend, nehmt ihr am besten die Ausfahrt Richtung Langenargen/Eriskirch. Über Greuther Straße, Lindauer Straße, Schussenstraße und Riedstraße folgt ihr der Beschilderung zum Strandbad Eriskirch.

Adresse Naturschutzgebiet Eriskircher Ried

Naturschutzgebiet Eriskircher Ried
Strandbad 1
88097 Eriskirch
47.62083187405725, 9.522456294491212

Sibirische Schwertlilie im Eriskircher Ried
Die Sibirische Schwertlilie wird von Einwohnern auch als Iris bezeichnet

Parkplätze am Eriskircher Ried

Den kürzesten Weg zu den Riedwiesen mit ihren Irisblüten habt ihr vom Strandbad Eriskirch. Hier stehen euch viele kostenfreie Parkplätze zur Verfügung, die allerdings bei schönem Wetter schnell von Badegästen belegt werden.

Parkplatz am Strandbad Eriskirch:
47.62265202620186, 9.520401681278079

Einen weiteren Parkplatz gibt es direkt neben der Schussen am Bodenseepfad. Von hier könnt ihr eine schöne Rundwanderung Richtung Biotopteich, Altwasser, Streuobstwiesen und schließlich Riedwiesen machen, in denen die Sibirischen Schwertlilien im Frühjahr blühen.

Parkplatz am Radweg/Schussen:
47.618013506491906, 9.531039342493974

Weitere wenige, kostenlose Parkplätze stehen euch am Naturschutzzentrum Eriskircher Ried zur Verfügung. Das Naturschutzzentrum befindet sich im ehemaligen Bahnhofsgebäude von Eriskirch, an dem übrigens immer noch viele Züge der Verbindung Friedrichshafen – Lindau halten. Im Zentrum werden häufig interessante Ausstellungen, Vorträge, aber auch Führungen organisiert.

Parkplatz am Naturschutzzentrum:
47.62856014128943, 9.526954790140396

Beste Besuchszeit

Abhängig von den Klimabedingungen beginnt die Irisblüte meistens Mitte Mai und geht bis Anfang Juni. Unsere Fotos sind am 31.05. entstanden. Zur Blütezeit erlebt das Naturschutzgebiet Eriskirch einen starken Besucherandrang. Aus dem Grund kann es sinnvoll sein, die ruhigeren Morgen -und Abendstunden zu nutzen. Besonders schön leuchtet die Irisblüte im Licht der untergehenden Sonne!

Irisblüte im Eriskircher Ried am Bodensee
Von Mitte Mai bis Anfang Juni könnt ihr die Irisblüte im Eriskircher Ried am Bodensee besuchen

Irisblüte am Eriskircher Ried als Fotolocation – Uhrzeit und Objektive

Für Fotografen ist die Irisblüte im Eriskircher Ried ein echtes Highlight. Wir empfehlen euch einen Besuch am Abend, wenn es im Ried wieder etwas ruhiger wird, die Temperaturen sinken und die Tiere ihre Verstecke verlassen. Mit etwas Glück leuchtet der Himmel zum Sonnenuntergang in warmen Rottönen und bildet damit den perfekten Hintergrund zu der blauen Sibirischen Schwertlilie. Frühaufsteher haben dafür eine größere Chance, Vögel aus der Nähe zu sehen.

Die Möglichkeiten für Fotografen im Eriskircher Ried sind vielfältig. Könnt ihr nur ein Objektiv mitnehmen, dann empfehlen wir euch ein „Immerdrauf“-Objektiv mit einer Brennweite von circa 24 – 70 mm. Damit könnt ihr sowohl einzelne Blüten, als auch eine komplette Riedwiese aufnehmen. Außerdem eignet es sich für Landschaftsaufnahmen und Wasservögel. Mit einem Makroobjektiv (wir benutzen eine 90 mm Brennweite) kommt ihr dann schon deutlich näher an die Irisblüte heran. Mit ihm könnt ihr Details freistellen oder Insekten am Biotopteich unter die Lupe nehmen. Spätestens mit einem Makroobjektiv macht es Sinn, ein Stativ mitzuschleppen. Immer noch Platz im Fotorucksack? Dann empfehlen wir euch zusätzlich ein Teleobjektiv, mit dem ihr Eisvögel und Biber formatfüllend aufs Bild bekommt.

Sibirische Schwertlilie im Eriskircher Ried
Auch im Gegenlicht ein wunderschönes Fotomotiv: die Sibirische Schwertlilie im Eriskircher Ried
Die Irisblüte im Eriskircher Ried
Smartphone-Aufnahme von mehreren Irisblüten

Sicherheit/Naturschutz im Eriskircher Ried

Da es sich beim Eriskircher Ried um ein sensibles Naturschutzgebiet handelt und die Sibirische Schwertlilie zu den besonders geschützten Arten gehört, solltet ihr bei allem Enthusiasmus unbedingt auf den Wegen bleiben! Meistens werden ein paar Zugänge in die Riedwiesen gemäht, von denen ihr einzelne Irisblüten im Detail fotografieren oder bestaunen könnt. Bitte nehmt euren Müll wieder mit nach Hause und leint eure Hunde an. Tiere und Pflanzen sollten auf keinen Fall gestört oder beeinträchtigt werden. Das Eriskircher Strandbad ist im Sommer ein beliebtes Ziel von Radfahrern. Bitte nehmt aufeinander Rücksicht!

KILL ONLY TIME.
MAKE ONLY PICTURES.
REMOVE ONLY RUBBISH.
LEAVE ONLY FOOTPRINTS.

Flora im Eriskircher Ried

Was ist denn das? Ein Meer von blauen Irisblüten durchzogen von gelben Farbtupfern? Bei den gelben Blüten handelt es sich von Mai bis Juni fast immer um Wasser-Schwertlilien (auch Sumpf-Schwertlilie genannt). Die ebenfalls schönen Zierpflanzen gelten in Deutschland zwar nicht als gefährdet, unterliegen aber auch einem besonderen Schutz.

Weitere Vertreter der über 500 vorkommenden Pflanzenarten im Eriskircher Ried sind zum Beispiel Knabenkräuter, Gottesgnadenkraut, Lungenenzian, Beinwell, Wiesen-Glockenblumen, Bienen-Ragwurz und das Bodensee-Vergissmeinnicht.

Gelbe Wasser Schwertlilie im Eriskircher Ried
Sumpf-Schwertlilie (auch Gelbe Schwertlilie oder Wasser-Schwertlilie genannt) im Eriskircher Ried
Baumreste im Eriskircher Ried
Baumreste im Eriskircher Ried
Die Bäume im Eriskircher Ried sitzen voll mit Misteln
Die Bäume im Eriskircher Ried sitzen voll mit Misteln – die Samen dieser Halbschmarotzer werden von Vögeln verbreitet
Teichrosen auf dem Altwasser der Schussen
Teichrosen auf dem Altwasser der Schussen

Fauna im Eriskircher Ried

Eine vielfältige Flora zieht eine vielfältige Fauna an. Mit etwas Glück könnt ihr zum Beispiel Biber am Altwasser der Schussen beobachten. Ornithologen entdecken regelmäßig Nachtigall, Rotkehlchen, Gelbspötter, Teichrohrsänger, Eisvögel, Baumfalken und Spechte im Eriskircher Ried. Im Uferbereich der Flachwasserzone leben und brüten hunderte von Wasservögeln, zudem sind die großen Schlammflächen wertvolle Rastplätze für Brach- und andere Watvögel. Rund um den Biotopteich und die Altwasser findet man häufig Teichfrösche, Ringelnattern, Eidechsen und Fledermäuse.

Laubfrosch im Biotop-Teich
Teichfrosch im Biotop-Teich des Eriskircher Rieds
Mauereidechse im Eriskircher Ried
Eine Mauereidechse sonnt sich am Ufer des Altwassers
Haubentaucher beim Nestbau auf der Schussen
Gleichberechtigung in der Tierwelt: bei den Haubentauchern beteiligen sich beide Partner an Brut -und Jungenaufzucht (hier: auf der Schussen).
Hummel im Eriskircher Ried
Hummel bei der Arbeit

Unser Fazit: Irisblüte im Eriskircher Ried

Durch die vielfältigen Lebensräume zeigt sich besonders in Mooren der Einfluss von Wetter und Jahreszeit auf Flora und Fauna. So eignen sie sich wunderbar als Fotolocations, an denen man immer wieder etwas Neues entdecken wird. Auch das Eriskircher Ried ist wirklich zu jeder Jahres -und Tageszeit einen Besuch wert, wenn auch die Irisblüte sicherlich ein kleines Highlight im Kalender von Fotografen darstellt. Definitiv ein Ort am Bodensee, der noch nicht komplett überlaufen ist und zur richtigen Uhrzeit ein paar ruhige Stunden am sonst eher hektischen Uferbereich garantiert!

>> Unsere Lieblingsfotolocation befindet sich knapp 1 h vom Eriskircher Ried entfernt. Die Buchenegger Wasserfälle locken mit Erfrischung, einer tollen Flora und Fauna und einer grandiosen Landschaft. Aufgrund des Besucheransturms solltet ihr aber unbedingt die Randzeiten nutzen!

Unsere neuesten Beiträge auf dem Blog:

Teile diesen Beitrag auf deinen Social Media Kanälen:

Comments

  1. Liebe Nadine,
    die Schönheit des Bodensees ist uns inzwischen auch ein Begriff, aber das von Dir hier beschriebene Eriskircher Ried zeigt nochmal eine Seite, die wir bei unserem letzten Besuch irgendwie verpasst haben. Zu sehr waren wir auf die Hauptattraktionen konzentriert, um auch die versteckten Schätze aufspüren zu können. Eure großartigen Fotos wirken nun bereits auf mich und locken mich magisch an. Genau die beschriebene Mischung aus schöner Landschaft, vielfältiger Flora und interessanter Faune, macht für mich einen schönen Spaziergang mit Erlebnisfaktor aus. Wir werden wohl bald unsere Kameras einpacken müssen, und diesen schönen Flecken aufsuchen.
    Herzliche Grüße,
    Jens

    1. Author

      Hallo Jens,

      leider gibt es am deutschen Bodenseeufer auch nicht mehr viele Plätze, die nicht privatisiert und zugebaut sind… :(
      Dabei sind die klimatischen Bedingungen ja eigentlich ideal für eine diverse Flora und Fauna.
      Auch das Eriskircher Ried ist mit seinen 5,5 km2 nicht gerade ein Riese unter den Naturschutzgebieten.
      Ich finde es aber dennoch ein lohnenswertes Ziel für einen ausgedehnten Spaziergang. Vor allem kann man den Besuch ja super mit dem Strandbad oder Friedrichshafen kombinieren! :)

      Viele Grüße,
      Nadine

Leave a Comment