Packliste für das Zelten auf dem Campingplatz

Packliste und Ausrüstung: Zelten auf dem Campingplatz

In Zelten by NaddlLeave a Comment

Kennt ihr das? Zwei Tage vor dem geplanten Zelturlaub auf dem Campingplatz wird es plötzlich nochmal richtig stressig. Habe ich auch wirklich an alles gedacht? Kochlöffel? Check! Wäscheleine? – Check! Zelt? Upsi… Es ist ja nicht so, dass die meisten Dinge überlebenswichtig wären oder man sie am Reiseziel nicht ebenfalls bekommen würde. Dennoch sitzt einem ständig der Druck im Nacken, bloß nichts zu vergessen. Immerhin will man doch möglichst schon ab Tag 1 den Urlaub genießen und nicht noch durch ausländische Supermärkte hetzen müssen. Besonders mich beschleicht jedes Mal das Gefühl, die Verantwortung würde nur auf meinen Schultern lasten. Kurz vor der Abfahrt hat unser Streitpotenzial schließlich den Höhepunkt erreicht… Damit es euch nicht genauso ergeht, haben wir eine Packliste für das Zelten auf dem Campingplatz zusammengestellt, die wir gerne mit euch teilen möchten. Vielleicht hilft sie ja auch dem einen oder anderen von euch als kleine Gedächtnisstütze? Zusätzlich findet ihr in dem Artikel unsere persönlichen Produktempfehlungen und Tipps zum Thema Zelten auf dem Campingplatz!


Werbehinweis: (* = Affiliatelinks/Werbelinks) Wenn ihr etwas über einen dieser Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision, die uns hilft, unseren Blog weiterhin zu betreiben. Keine Sorge: für euch wird der Kauf dadurch natürlich nicht teurer, noch entstehen euch irgendwelche Nachteile. Zudem versichern wir euch, dass unsere Produktempfehlungen zu 100% unsere unabhängigen Meinungen und persönlichen Erfahrungen wiederspiegeln.


Zelten auf dem Campingplatz?

Eigentlich lieben wir Wildcamping…

Ganz klar: am liebsten bauen wir unser Zelt in der Natur auf. Wenn ich nur daran denke, wie wir auf dem Beinn a’Chrulaiste in Schottland schnitzelfertig, aber äußerst zufrieden vor unserem Zelt saßen, bekomme ich wieder ein Kribbeln im Bauch. Die dichten Wolken über dem Glencoe leuchteten in den schönsten Rottönen und ein Lichtstrahl schien direkt auf die Gebirgsgruppe der Three Sisters zu zeigen. Neben uns röhrten die Hirsche, während uns das Gemüse auf unserem Gasgrill so langsam aber sicher signalisierte, dass wir angekommen sind. Doch so schön so ein Szenario auch ist: in den meisten europäischen Ländern ist wildcampen aus Naturschutzgründen verboten.

…aber ein bisschen Komfort ist auch nicht schlecht, oder?

Das ist aber auch nicht weiter schlimm: die Auswahl der Campingplätze reicht von einfachen Trekkingcamps (von denen es unserer Meinung nach deutlich mehr geben dürfte) bis hin zu riesigen Ferienanlagen. Trotz oder gerade durch unsere Affinität zum oftmals unbequemen Wildcamping, lassen ein sauberes Waschhaus oder ein gutes Restaurant auf dem Campingplatz schon mal die Glücksgefühle bei uns sprudeln. Nur allzu gerne packen wir unser Auto vor verlängerten Wochenenden mit mehr oder weniger nützlichen Gegenständen randvoll, um kurz darauf über den Brennerpass Richtung Südtirol zu düsen. Einer der komfortablen Campingplätze im Herzen der Dolomiten dient uns dann als Basis zu wunderschönen Wanderungen in die umliegende Bergwelt, während wir abends nach einem Sprung in den Pool und einer warmen Dusche die leckersten Südtiroler Schlemmereien genießen. Da ist ja das tolle beim Zelten: man kann auf jeglichen Komfort verzichten, muss aber nicht! Flexibler kann Reisen eigentlich nicht sein!

Wildcamping am Beinn a 'Chrùlaiste in Schottland
Unsere liebste Art zu Zelten: Wildcamping auf dem Beinn a ‚Chrùlaiste in Schottland

Zelten auf dem Campingplatz: Komfort vs. Lightweight

Auf dem Campingplatz darf es schon mal ein bisschen mehr sein…

Natürlich sind wir auf solchen Reisen anders unterwegs, als beim Zelten in der Wildnis. So spielen das Gewicht (sofern man mit einem Auto unterwegs ist) und die Sturmfestigkeit unserer Ausrüstung auf einem Campingplatz eine untergeordnete Rolle. Und wenn uns schon mal ein Stromanschluss zur Verfügung steht, nutzen wir den nur allzu gerne! Eine elektrische Kühlbox, ein Laptop fürs Bingen und mein Kindle dürfen für einen entspannten Urlaub auf dem Campingplatz nicht auf meiner Packliste fehlen! Doch beim Packen kommen wir trotzdem jedes Mal wieder aufs Neue ins Strudeln. Klar ist es auch mal entspannt, nicht jedes Teil in die Hand nehmen und à la Marie Kondō entscheiden zu müssen, ob es wirklich genügend Glückspotenzial besitzt, um mitgenommen zu werden. Doch irgendwie fängt man ja gerade dann, wenn es nicht so sehr auf minimalistische Packkünste ankommt, das Sammeln an.

…aber irgendwann ist auch das größte Auto voll

„Schatz, wie viele Geschirrhandtücher brauchen wir ohne zwischendurch waschen zu müssen?“ „Was ist mit den Abwaschwannen – kommen die mit?“ „Kühlbox ja oder nein – wird es wirklich so warm?“ „Das Tarp oder doch lieber gleich ein größeres Zelt…?“ Wahnsinn, was da alles zusammenkommt! Jedes Mal stehen wir vor dem Berg aus Campingausrüstung und fragen uns, wie wir das alles in unserem Auto unterbringen sollen. Wie zum Kuckuck haben wir es jemals geschafft, das Zelt, unsere Fotoausrüstung und die Skates in zwei Rucksäcken nach Neuseeland zu transportieren?

Für das Zelten auf einem Campingplatz steht eine ganz andere Ausrüstung auf unserer Packliste als für Trekkingtouren: Camping Toblacher See in Südtirol
Für das Zelten auf einem Campingplatz steht eine ganz andere Ausrüstung auf unserer Packliste als für Trekkingtouren (hier: Camping Toblacher See, Südtirol)

Die Grenzen unserer Packliste für das Zelten auf dem Campingplatz

Wie schon erwähnt, haben wir diese Packliste für einen entspannten Urlaub auf dem Campingplatz mit Zelt (und Auto) erstellt. Die Anforderungen Gewicht und Packmaß besitzen nur eine untergeordnete Rolle und Gegenstände, die beim Trekking oder Wildcamping als absolute Luxusartikel gelten und somit wegfallen würden, sind hier überhaupt kein Problem. Im besten Fall hält man sich gleich für ein paar Tage auf dem Campingplatz auf und benutzt ihn als Basis für entspannte Ausflüge in die Umgebung.

Dennoch ist der Stauraum im Auto begrenzt. Darüber hinaus nervt es, wenn man sich auf der Suche nach dem Flaschenöffner durch riesige Ausrüstungswelten kämpfen muss. „Back to the Basics“ und ein Funken Minimalismus erleichtern einem auch beim Zelten das Leben ungemein. Aus den Gründen und weil jeder beim Thema Luxusgegenstände und Komfort ein ganz anderes Empfinden hat, kann unsere Packliste nicht die eierlegende Wollmilchsau sein.

Dem einen oder anderen fehlen auf unserer Packliste sicher ein paar Gegenstände – mancher findet einiges vielleicht auch überflüssig. Generell sind dem Zelten auf einem Campingplatz natürlich keine Grenzen gesetzt, was die Auswahl an Luxusartikeln angeht. Eine Hängematte? Ein Schwimmtier? Packt es ein, solange ihr noch Platz im Auto habt und streicht die Dinge, die euch nicht wichtig erscheinen.

Unsere Packliste und Ausrüstung für das Zelten auf einem Campingplatz
So schön kann Zelten auf dem Campingplatz sein (Invercaimbe Caravan & Camping in Arisaig, Schottland)

Unsere Produktempfehlungen

Das Reiseziel bestimmt die Ausrüstung

Ein paar Worte zu unseren Produktempfehlungen: die Art und Qualität der Ausrüstung variiert natürlich entsprechend des Reiseziels. Selbst auf einem Campingplatz mit Campingküche und beheizten Waschräumen stellt das Zelten im herbstlichen Skandinavien eine ganz andere Herausforderung an die Ausrüstung, als der gemäßigte Süden Europas. Hier benötigt ihr ein ganz anderes Zelt, Schlafsäcke und Isomatten als in warmen Gefilden. Tipps, wie ihr auch bei kalten Temperaturen beim Zelten nicht friert, findet ihr in unserem Artikel „Zelten bei Kälte – diese Tipps halten dich warm“. Wo ihr beim nass-kalten Wetter getrost auf eine Wäscheleine verzichten könnt, braucht ihr zudem eine Axt fürs Feuerholz und eine sehr gute Stirnlampe.

Die Qualität der Ausrüstung

Und auch beim Budget unterscheiden sich die Geister: seid ihr ständig mit dem Zelt beim Trekking unterwegs, dann empfehlen wir euch eine qualitativ hochwertigere und leichtere Ausrüstung auf der Packliste, als wenn ihr nur hin und wieder mal im Sommer in Süditalien auf dem Campingplatz zeltet. Wir haben zum Beispiel mit einem sehr günstigen Zelt aus dem Discounter und einer einfachen Luftmatratze angefangen und uns dann Schritt für Schritt in anspruchsvollere Gegenden getraut, die eine bessere und zudem teurere Ausrüstung verlangt haben.

Aus dem Grund findet ihr in unseren Produktempfehlungen z.B. die Helinox Stühle und Tische. Sie sind so niedrig, dass sie in die Apsiden oder unter unser Tarp passen und wir auch bei Regenwetter entspannt kochen und essen können. Zudem spart ihr extrem kleines Packmaß so viel Platz im Auto, dass wir sogar unser Faltkajak mit in den Urlaub nehmen können. Diese niedrige Stuhlhöhe wird aber nicht jedem gefallen und ist in Gebieten mit wenig Niederschlag auch gar nicht nötig. Hier könnt ihr getrost vor eurem Zelt sitzen (und bei einem einzigen Regenschauer in 4 Wochen auch mal ins Restaurant ausweichen). Auf solchen Reisen empfehlen wir z.B. eine Koffertisch-Garnitur oder klappbare Campingstühle und -tische aus dem Baumarkt.

Campingplatz in auf der Insel Mljet in Kroatien
Zelten unter Olivenbäumen: Campingplatz Autokamp Marina (Insel Mljet, Kroatien)

Unsere Packliste für das Zelten auf dem Campingplatz

Übernachtung/Zelten

AUSRÜSTUNGPRODUKTEMPFEHLUNGTIPP
ZeltExped – Outer Space II* oder
Vaude – Badawi 4*
genügend Platz, um auch mal bei einem Regenschauer in Ruhe kochen zu können
HammerdiMio – Zelthammer*Damit gehen die Heringe auch in die härtesten Campingplatzböden (und wieder heraus)!
Aber aufpassen: den werdet ihr sehr häufig verleihen müssen! ;)
IsomatteExped – Synmat 9* für kalte Nächte und mit integrierter Luftpumpe (damit die Füllung nicht verklebt);
alternativ auch Luftmatratze*, Luftbett* oder Feldbett*
FootprintExped – Outer Space II Footprint*Zeltunterlage als Materialschutz – sollte der Größe des Zeltes entsprechen
optional: Luftpumpemanuell* oder elektrisch*
SchlafsackValandre – Bloody Mary*
Mountain Equipment – 
Sleepwalker II*
für kalte Nächte
für wärmere Nächte
KissenTherm-a-Rest – Compressible Pillow*kleines Packmaß und trotzdem so kuschelig, dass wir es immer mit dabei haben

Sitzen

AUSRÜSTUNGPRODUKTEMPFEHLUNGTIPP
TarpOvermont – 5m x 5m Sonnensegel*
Exped – Scout Tarp Extreme*
für schlechtes Wetter und falls ein kleines Zelt verwendet wird
TischHelinox – Table One Hard Top*
Koffertisch mit Stühlen*
unser Lieblingstisch für kleine Zelte und Apsiden
die günstige Universallösung
StühleHelinox – Chair Two*
Anaterra Klappstuhl*
unser Lieblingsstuhl: niedrig, klein, ultraleicht und trotzdem bequem
günstig und bequem
CampinglampeEdelrid – Bodhi – LED-Lampe*
Primus – EasyLight – Gaslampe*
optional: Windlicht Outdoor Citronella Kerze*

Kochen

AUSRÜSTUNGPRODUKTEMPFEHLUNGTIPP
Gas- oder BenzinkocherEdelrid – Hexon Multifuel*
EOE – Titanium Gaskocher*
Wir besitzen tatsächlich beide, um auf dem Campingplatz zwei Flammen gleichzeitig nutzen zu können. Der EDELRID ist ein Mehrstoffbrenner, den EOE verwenden wir aufgrund seines unschlagbar geringen Gewichtes beim Trekking.
optional: GasgrillCampingaz – Grill & Gaskocher*Gasgrill und Campingkocher in einem (auch eine tolle Kombination mit dem ultrakompakten EOE – Titanium)
GaskartuschePrimus – Power Gas*
Primus – Sommer Gas*
Bei Temperaturen >15°C erhöht das Power Gas den Verbrauch aufgrund des höheren Dampfdrucks. Dann solltet ihr das Sommer Gas verwenden!
Windschutz für KocherEOE – Magpie Windschutz*verbessert die Kochleistung bei Wind
Feuerzeug oder FeuerstahlThe Friendly Swede – Feuerstarter*der Lieblingsartikel auf unserer Packliste: Stefan liebt den Feuerstahl!
Elektrische KühlboxCamry – 45 Liter 2in1 Kühlbox*für 12 Volt und 230 Volt
CEE Adapterleitung mit Schuko SteckerSchwabe – CEE Adapterleitung*ist auf vielen Campingplätzen notwendig
VerlängerungskabelSchwabe – 10m Kabel*auf Campingplätzen mit Zeltwiesen steht das Zelt manchmal sehr weit vom Stromverteiler entfernt
SchwammVileda – Küchenschwamm*
GeschirrhandtuchGryeer – Bambus und Microfaser Geschirrtücher*
SpülmittelEcover – Handspülmittel*
2 stapelbare SpülschüsselnIdra – Schüssel mit Tragegriff*praktisch beim Transport, der Aufbewahrung vom dreckigen Geschirr oder beim Abwaschen (wir benutzen gerne eine für den Abwasch und eine für das trockene Geschirr)
VerpflegungSalz, Pfeffer und Öl nicht vergessen!
2 TöpfePrimus – LiTech Pot Set*stapelbar, robust, leicht, passt perfekt auf den Gaskocher
1 PfannePrimus – LiTech Bratpfanne*keramikbeschichtet, damit selbst draußen nichts anbrennt
1 KochlöffelFackelmann – Kochlöffel aus Holz*aus unserer Küche
1 PfannenwenderFackelmann – Pfannenwender aus Holz*aus unserer Küche
optional: FlaschenöffnerBenkia – Kellnermesser*aus unserer Küche oder Bestandteil eines Taschenmessers
SchneidbretterOlivivi – Schneidebretter*leicht und flexibel
1 Kochmesser und 1 AllzweckmesserWMF Touch Messerset mit Schutzhülle*die Schutzhülle ist super, wenn das Messer mal wieder „irgendwo“ im Auto rumliegt
PlastikboxenLock & Lock – Multifunktionsboxen*zum Aufbewahren von angebrochenen Lebensmitteln oder Proviant
AllzweckbeutelToppits – Zipper Allzweckbeutel*zum Aufbewahren von angebrochenen Lebensmitteln oder Proviant
BesteckSea to Summit – Titanium Cutlery 3-Set*oder das Küchenbesteck
GeschirrSea to Summit -Faltschüssel Set X-Set*Set aus Becher, Teller, Schüssel (sehr geringes Packmaß und ultraleicht, allerdings nicht ganz geruchs -und geschmacksneutral)
optional: Kaffee- bzw. EspressomaschineBialetti – Moka Express Espressokocher*
Trocken-AbfallsackSea to Summit – Trash Dry Sack*klasse, um den Müll wetterfest draußen zu lagern (kann man auch am Zelt befestigen) oder beim Wandern, Trekking etc. geruchsarm zu transportieren
MüllbeutelSwirl – 20L Öko-Müllbeutel mit Zugband*der Trash Dry Sack ist zwar für 10L ausgelegt, die 20L Mülbeutel gehen aber leichter hinein
optional: WasserkanisterMefine- faltbarer Wasserkanister mit Hahn*spart auf manchen Campingplätzen lästige Laufwege

Sonstiges

AUSRÜSTUNGPRODUKTEMPFEHLUNGTIPP
WäscheleineYork Prestige – Wäscheleine*
WäscheklammernKeim – Wäscheklammern*
PanzertapeBasic Nature – Panzerband*zum kurzfristigen Flicken der Isomatte, des Zeltes usw.
StirnlampeLedLenser – MH10*mein persönlicher Favorit
MicrofaserhandtücherSea to Summit – Tek Towel*1 Gesichtshandtuch Größe S
1 Duschhandtuch Größe XL
optional: Akkus und Batterienpassend zu euren Gerätenfür Kamera, LED Lampe, GPS-Gerät usw.
Ladegerätepassend zu euren Gerätenfür Kamera-Akkus, Batterien usw.
Ladekabelpassend zu euren Gerätenfür Smartphone, Kindle, Elektrische Zahnbürste, Laptop usw.
optional: PowerbankAnker – PowerCore 26800mAh*viele Aufladezyklen für eure elektronischen Geräte auf Campingplätzen oder Stellplätzen ohne Strom
optional: Reiseadapterkwmobile – Universal Reiseadapter*falls ihr mal unabhängig von dem CEE Adapterkabel etwas aufladen wollt; abhängig vom Reiseziel
optional: MehrfachsteckdoseTESSAN – Steckdosenwürfel Powercube*klein, kompakt, mit 3 Steckdosen und 3 USB-Ladeanschlüssen
UnterhaltungsprodukteBücher, eBook Reader, Gesellschaftspiele, Kamera, Laptop usw.

Reiseapotheke

AUSRÜSTUNGPRODUKTEMPFEHLUNGTIPP
optional: MückenschutzsprayAnti Brumm – Forte*abhängig vom Reiseziel
optional: SonnencremeNivea Sun Schutz & Pflege LSF30 Sonnenmilch*abhängig vom Reiseziel
SchmerztablettenRatiopharm – IBU akut 400mg*auf Allergien oder Unverträglichkeiten achten
optional: ReisetablettenRatiopharm – Reisetabletten*z.B. bei Fährüberfahrten
FieberthermometerFemometer – Digitales Fieberthermometer*
persönliche Medikamente
optional: ZeckenkarteRNK – Zeckenkarte mit Lupe*sinnvoll bei Outdooraktivitäten
optional: Erste-Hilfe-SetThe Body Source – 220-teiliges Premium Erste-Hilfe-Set*eignet sich perfekt als Reiseapotheke;
genügend Platz für persönliche Medikamente, Thermometer, Zeckenkarte;
PflasterHansaplast – Universal Pflaster*

Drogerie

AUSRÜSTUNGPRODUKTEMPFEHLUNGTIPP
Zahnbürste
Zahnpasta
NagelpflegesetDrei Schwerter – 3-tlg. Maniküre Reiseset*
Shampoo
optional: Conditioner
Duschgel
HaarbürsteTangle Teezer – Compact Styler Rose Gold*
RasiererGillette – Venus Snap ComfortGlide*
Philips Herren-Elektrorasierer Reiserasierer*
für Frauen
für Männer
optional: Hygieneartikel
Deodorant
1 Rolle Klopapiernicht jeder Campingplatz stellt Klopapier bereit
Taschentücher
persönliche Drogerieartikelz.B. Make Up, Gesichtscreme, Rasierschaum etc.
WaschtascheMammut – Kompakter Waschsack*
Mammut – Roomy Waschtasche*
unbedingt darauf achten, dass man den Kulturbeutel aufhängen kann!
optional: WaschmittelRei in der Tube*auch perfekt für die schnelle Handwäsche zwischendurch
optional: FöhnRemington – Haartrockner On The Go*klappbar, mit Spannungsanpassung
optional: ReiseflaschenOzmac Silikon Reiseflaschen*so kann man seine eigenen Kosmetikprodukte einfach in
kleineren Verpackungen mit auf Reise nehmen;
nachhaltiger und günstiger als spezielle Reisegrößen

Dokumente

AUSRÜSTUNGPRODUKTEMPFEHLUNGTIPP
Personalausweis bzw. Reisepass
Führerschein (evtl. international)
Auslandskrankenversicherung
Impfausweis
Fahrzeugpapiere
Internationale „Grüne“ Versicherungskarte für Kraftverkehr
EC-Karte/Bargeld
persönliche Dokumentez.B. Fährtickets, Reservierungen, Behindertenausweis o.ä.
optional: Geldgürtel oder
Bauchtasche
Pacsafe – CoverSafe X100*mit RFID Schutz, kann bei Städteausflügen sinnvoll sein

Unser Fazit zur Packliste: Zelten auf dem Campingplatz

Wow, da sammelt sich echt immer eine ganze Menge an! Interessant auch zu sehen, dass der Punkt „Kochen“ den größten Anteil der Ausrüstung auf unserer Packliste ausmacht. Wer also nur mal ganz spontan zu einem Kurztrip aufbrechen möchte, kann viel Zeit beim Packen sparen, indem er oder sie einfach die Restaurants am Reiseziel auskundschaftet. Damit entfällt dann gleichzeitig noch die Ausrüstung rund um das Thema „Sitzen“ und aus der Kategorie „Sonstiges“ lässt sich auch noch einiges streichen. Ihr seht: da ist noch viel Luft für Flexibiliät und Minimalismus! :)

Sollte euch auffallen, dass ein wichtiger Gegenstand auf unserer Packliste zum Thema Zelten auf dem Campingplatz fehlt, dann schreibt uns doch bitte einen Kommentar! Gerne fügen wir ihn dann hinzu!

>> Zelten auf dem Campingplatz? Besonders gut geht das im Nationalpark Triglav: Camping im Nationalpark Triglav – unsere Tipps für deinen Kurztrip

Unsere neuesten Beiträge auf dem Blog:

Teile diesen Beitrag auf deinen Social Media Kanälen:

Leave a Comment