Nachts ist die Slinky Springs to Fame Brücke ein tolles Fotomotiv in Oberhausen

Fotolocations in Oberhausen: Slinky Springs to Fame, Gasometer & Zauberlehrling

In Deutschland, Europa, Fotolocations & Ausflugsziele by Naddl1 Comment

Oberhausen, da denken die meisten sofort an Industriekultur und Shopping. Wen wundert´s? Mit 125.000 m2 Verkaufsfläche ist das CentrO immerhin das größte Einkaufszentrum in Deutschland und im benachbarten 118 Meter hohen Gasometer locken spannende Ausstellungen Besucher aus aller Welt in die Stadt. Zugegeben: die Innenstadt gewinnt vielleicht nicht gerade einen Schönheitswettbewerb, aber dafür hat Oberhausen noch viel mehr zu bieten! Der Kaisergarten zum Beispiel ist die grüne Oase der Stadt, lädt mit Tiergehege und Bänken zum Entspannen am historischen Schloss ein. Aber auch Fotografen verirren sich gerne mal hierher. Immerhin kann man am Rhein-Herne-Kanal stundenlang spazieren gehen, einen Hauch Natur inmitten großer Industriebauten genießen und zudem drei der interessantesten Fotolocations im Ruhrgebiet auf einen Schlag besichtigen! Genau diesen Spaziergang und die drei Fotolocations Gasometer, Zauberlehrling und Slinky Springs to Fame-Brücke wollen wir euch in diesem Artikel etwas genauer vorstellen.

Nachts ist die Slinky Springs to Fame Brücke ein tolles Fotomotiv in Oberhausen
Slinky Springs to Fame ist eine der drei Fotolocations, die wir auf dem Spaziergang am Rhein-Herne-Kanal passieren werden

Ein Spaziergang am Rhein-Herne-Kanal in Oberhausen

Ich habe den abwechslungsreichen Spaziergang am Rhein-Herne-Kanal mit meiner Mutter gemacht, die mir zeigen wollte, dass ihre Wahlheimatstadt Oberhausen mehr als nur die Flachau Winterwelt, die L´Osteria und das CentrO zu bieten hat. Außerdem haben wir uns gerade im Teil-Lockdown befunden und hatten ein Riesen-Bedürfnis nach frischer Luft und möglichst wenig Menschen! Eines kann ich schon mal vorweg nehmen: es war ein wunderschöner Novembertag, den man nicht hätte besser verbringen können (naja, ein geöffnetes Café hätte das Ganze noch perfekt gemacht ;)).

Wir parken auf dem großen, kostenlosen Parkplatz am Gasometer. Von hier geht es durch den Wald-Kletterpark zum Ufer des Rhein-Herne-Kanals, wo wir dem Kanal nach rechts folgen. Nach knapp 600 Meter erreichen wir die Marina Oberhausen, wo sich auch das SeaLife Oberhausen, die Trampolinhalle Tiger Jump und der AQUAPark Oberhausen befinden. Das Areal zwischen CentrO und Gasometer bietet unzählige Möglichkeiten für erlebnisreiche Familienausflüge. 400 Meter weiter erreichen wir den Gehölzgarten Ripshort, in dem unsere erste Fotolocation, der Zauberlehrling, steht. Hinter dem tanzenden Strommast biegen wir links ab und überqueren die interessant geschwungene Fußgängerbrücke Ripshorst, von der wir nochmal einen tollen Blick auf den Zauberlehrling und den Gasometer haben.

Nach der Brücke biegen wir erneut links ab und spazieren am Kanalufer zurück Richtung Kaisergarten. Knapp 1,5 km weiter gibt es nochmal die Chance auf ein schönes Foto vom Gasometer (wenn er denn nicht verhüllt ist ;)). Nochmal einen Kilometer weiter und wir erreichen unseren letzten Fotospot, die Slinky Springs to Fame-Brücke. Nach der Überquerung dieser genialen Kunst-Fußgängerbrücke stehen wir im Kaisergarten. Hier könnten wir etwas trinken, einen Kuchen essen oder das Schloss Oberhausen besichtigen, bevor wir am Rhein-Herne-Kanal zurück zu unserem Ausgangsort, dem Parkplatz am Gasometer spazieren. Der Spaziergang ist insgesamt 5,4 km lang. Wer Zeit und Lust auf eine ausgedehnte Wanderung hat, kann die Tour mit einem Besuch des Tetraeders in Bottrop um insgesamt 13 km erweitern.

Adresse Startpunkt (Parkplatz Gasometer)

Gasometer Oberhausen
Arenastraße 13
46047 Oberhausen
51.49416386650956, 6.870415511299746

Fußgängerbrücke Ripshorst in Oberhausen im Sonnenuntergang
Beim Spaziergang am Rhein-Herne-Kanal könnt ihr gleich drei der interessantesten Fotolocations im Ruhrgebiet besuchen!

Fotolocation 1: Der Zauberlehrling

Fakten zum Zauberlehrling

Der Zauberlehrling (oder Tanzender Strommast) ist eine knapp 35 Meter hohe Kunstskulptur, die von der Berliner Künstlergruppe Inges Idee anlässlich der Ausstellung Emscherkunst 2013 entworfen wurde. Der Name passt wie die Faust aufs Auge. Das Kunstwerk entspricht dem bekannten Bild eines Gittermastes mit Traverse, allerdings mit geschwungenen „Armen“, die das Stahlkonstrukt aussehen lassen, als würde es tanzen. Der Mast ist übrigens nicht an das Stromnetz angeschlossen!

Die jetzige Version entspricht übrigens nicht dem Original-Kunstwerk. Nachdem bei statischen Prüfungen Schwachpunkte in der Mastkonstruktion erkannt wurden, musste er 2018 sicherheitshalber abgebaut und durch eine stabilere Konstruktion mit verstärkten Profilen und weniger starken Biegungen ersetzt werden. Nun tanzt der Zauberlehrling halt etwas schüchterner, aber deshalb nicht weniger anmutig an der gleichen Stelle im Gehölzgarten Ripshorst.

Der Zauberlehrling als Fotolocation

Am schönsten sieht der Zauberlehrling mit einem spektakulären Sonnenuntergang im Hintergrund aus. Das Glück hatten meine Mutter und ich leider nicht, aber ich komme ja noch öfters zu Besuch! Dann wirkt das Konstrukt am besten vom Osten, also aus Richtung der Fußgängerbrücke Ripshorst (von der man später übrigens auch nochmal eine interessante Perspektive auf die Fotolocation bekommt). Egal ob Tele- oder Weitwinkelobjektiv – man kommt beliebig nah an den Zauberlehrling heran.

Adresse Fotolocation Zauberlehrling

Zauberlehrling
Ripshorster Str. 326
46117 Oberhausen
51.49389929508746, 6.895783369467873

Adresse Parkplatz Haus Ripshorst

Für alle, die nicht laufen wollen (oder können), gibt es einen kostenlosen Parkplatz am Haus Ripshorst.

Haus Ripshorst
Ripshorster Str. 306
46117 Oberhausen
51.49310439770708, 6.901405279692929

Der Zauberlehrling in Oberhausen ist eine beliebte Fotolocation
Egal ob Tele- oder Weitwinkelobjektiv – man kommt beliebig nah an den Zauberlehrling heran
Der Zauberlehrling in Oberhausen ist eine beliebte Fotolocation
Der Zauberlehrling ist nicht am Stromnetz angeschlossen
Zauberlehrling ist ein tanzender Strommast in Oberhausen
Der Zauberlehrling tanzt in der tief stehenden Sonne

Fußgängerbücke Ripshorst

Von der Mitte der 130 Meter langen Bogenbrückenkonstruktion hat man einen tollen Blick über den Rhein-Herne-Kanal, den Zauberlehrling und bis zum Gasometer. Lohnt sich ebenfalls besonders zum Sonnenuntergang!

51.49466700320578, 6.898196104278996

Fußgängerbrücke Ripshorst über dem Rhein-Herne-Kanal in Oberhausen
Unterhalb der interessant geschwungenen Fußgängerbrücke Ripshorst

Fotolocation 2: Gasometer

Fakten zum Gasometer

Der Gasometer ist ein stillgelegter Gasspeicher, der seit seiner Renovierung 1994 für Ausstellungen, Veranstaltungen und Kunst genutzt wird. Tatsächlich ist das 118 Meter hohe Industriegebäude sogar die höchste Ausstellungs- und Veranstaltungshalle Europas. Zu Fuß oder mit einem der beiden Aufzüge (außen und innen) kann man die Besichtigungsplattform auf dem Gasometerdach besuchen, von der man einen tollen Blick auf Oberhausen und Teile des Ruhrgebietes bekommt.

Leider weist der Gasometer seit den Sanierungsarbeiten 2002/2003 erneut starke Korrosionsschäden auf und wird aus dem Grund gerade komplettsaniert. Deshalb konnten wir euch von unserem Spaziergang am Rhein-Herne-Kanal leider nur ein Foto mitbringen, auf dem die Tonne verhüllt ist. Dahinter wird das Gebäude gerade sandgestrahlt, um dann im Frühjahr 2021 mit grauem Anstrich und der Ausstellung „Das zerbrechliche Paradies“ wieder Besucher zu empfangen.

Dann wird auch wieder die 20 Meter große Erdkugel im höchsten Stockwerk des Gasometers installiert sein. Wir hatten schon 2016 die Chance die beeindruckende Projektion während der Ausstellung „Wunder der Natur“ zu erleben. Dabei lagen wir im 100 Meter hohen Luftraum bequem auf Fatboys, während die Skulptur der Erde frei über unseren Köpfen schwebte. Als wäre das nicht schon genug, wurden als Highlight bewegte Satellitenbilder auf ihrer Oberfläche projiziert. Ein wunderschöner Abschluss zu den grandiosen Exponaten und Fotografien unserer Tier -und Pflanzenwelt in den unteren Stockwerken!

Der Gasometer als Fotolocation

Auf unserem Spaziergang am Rhein-Herne-Kanal hat man drei Möglichkeiten für ein Foto vom Gasometer. Für ein Foto vom Parkplatz bzw. vom Platz vor der Tonne benötigt man allerdings ein Weitwinkelobjektiv. Beim Foto von der Fußgängerbrücke Ripshorst sieht man das Wahrzeichen von Oberhausen nur im Hintergrund – dafür in Kombination mit dem Zauberlehrling und dem Rhein-Herne-Kanal. Hier kann ein Zoomobjektiv sinnvoll sein. Den schönsten Blick hat man unserer Meinung nach vom gegenüberliegenden Ufer des Rhein-Herne-Kanals. Bei Sonnenuntergang färbt sich der Himmel hinter dem Gasometer mit etwas Glück in den schönsten Rottönen – fehlt nur noch ein Containerschiff auf der Wasserstraße und fertig ist der perfekte Industriekultur-Shot! Nachts wird der Gasometer übrigens zweifarbig angestrahlt!

Adresse Gasometer

Arenastraße 11
46047 Oberhausen
51.49472888952405, 6.870792746022258

Der Gasometer ist eine der Fotolocations in Oberhausen
Der verhüllte Gasometer vom Ufer des Rhein-Herne-Kanals aus

Fotolocation 3: Slinky Springs to Fame

Fakten zur Slinky Springs to Fame-Brücke

Kennt ihr noch diese Metall- oder Kunststoffspirale aus den 90ern, die man die Treppe hinuntersteigen lassen konnte? Stundenlang saß ich als Kind auf irgendwelchen Absätzen und sah dabei zu, wie das Gewicht der Spirale fast schon elegant von einer Hand in die andere fiel: „slink, slink, slink“. Erst wenn ich absolut sicher war, den perfekten Rhythmus gefunden zu haben, ließ ich die Spirale los – die dann, wie von magischer Kraft getrieben, einen Purzelbaum nach dem anderen schlug. Slinky war sowas wie der Fidget-Spinner in meiner Jugend – nur cooler versteht sich! ;)

Tja, und jetzt ist genau dieses Spielzeug der Namensgeber für unsere dritte Fotolocation in Oberhausen. Die mehr als 350 Meter lange und 10 Meter hohe Fußgängerbücke Slinky Springs to Fame verbindet den Kaisergarten mit der Emscher-Insel auf spielerische und künstlerische Art. Die Besonderheit der schwingenden Spirale sind dabei die alternierenden Farbfelder auf dem Laufbelag, der ein wenig an die Gummiböden von Spielplätzen erinnert: butterweich, etwas klebrig und mit dem Talent, für aufgeschürfte Knie zu sorgen. Das Bauwerk ist übrigens im Rahmen der Emscherkunst 2010 von Tobias Rehberger entworfen worden.

Slinky Springs to Fame als Fotolocation

Besonders schön wirkt die Slinky Springs to Fame im Dunkeln. Nach Einbruch der Dämmerung illuminieren 293 LEDs im Brückengeländer die bunten Bodenplatten. Von unten wirkt es dann, als würde der Boden der Brücke bunt leuchten. Bei ruhigem Wetter spiegeln sich die Farben sogar im Rhein-Herne-Kanal. Die besten Aufnahmen gelingen mit einem Weitwinkelobjektiv.

Adresse Fotolocation Slinky Springs to Fame

Slinky Springs to Fame
Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen
51.49363984601878, 6.858295069318494

Adresse Parkplatz Schloss Kaisergarten

Konrad-Adenauer-Allee 59
46049 Oberhausen
51.493021748629005, 6.860668807940982

Ein Spaziergang am Rhein-Herne-Kanal
Sonnenuntergang über dem Rhein-Herne-Kanal
Slinky Springs to Fame Brücke von unten
Mit Beginn der Dämmerung werden die LEDs im Brückengeländer angeschaltet – und bringen die bunten Bodenplatten der Slinky Springs to Fame zum Leuchten
Slinky Springs to Fame Brücke ist eine beliebte Fotolocation in Oberhausen
Ein fast schon surreales Fotomotiv: Slinky Springs to Fame
Slinky Springs to Fame Brücke in Oberhausen
Die bunten Bodenplatten der Slinky Springs to Fame-Brücke spiegeln sich im Rhein-Herne-Kanal

Unser Fazit: Fotolocations in Oberhausen

Drei Fotolocations auf einen Schlag! Es gibt wenige Orte in Deutschland, in der die Kamera auf 5,4 km so häufig zum Einsatz kommt. Doch nicht nur für Fotografen ist der Spaziergang am Rhein-Herne-Kanal ein Genuss. Familien freuen sich über die abwechslungsreiche Umgebung und Attraktionen wie Kletterpark, Trampolinhalle oder Tiergehege. Alle anderen kommen einfach für ein bisschen Natur und Ruhe!

>> Ihr sucht nach weiteren Fotolocations im Ruhrgebiet? Wie wäre es mit der begehbaren Achterbahn Tiger & Turtle in Duisburg?

Unsere neuesten Beiträge auf dem Blog:

Teile diesen Beitrag auf deinen Social Media Kanälen:

Comments

  1. Pingback: Tiger & Turtle in Duisburg | TRAVEL more - BABBLE less

Leave a Comment