Buchtipp: Vor der Tür - Deutschlands atemberaubende Foto-Locations

Buchtipp: Vor der Tür – Deutschlands atemberaubende Foto-Locations

In Fotografie, Fotolocations & Ausflugsziele, Wissen by NaddlLeave a Comment

Hände hoch: wer von euch hat im besonderen Jahr 2020 ebenfalls seine Heimat neu entdeckt? Gefühlt halb Deutschland war doch im Sommer mit dem SUP auf irgendeinem See unterwegs, hat mit dem Fahrrad die Umgebung erkundet oder seinen Camper in den schönsten Ecken der Nation geparkt. War der Urlaub daheim zuerst ein unfreiwilliges Übel, so hat sich bei den meisten schnell der Überraschungseffekt eingestellt: wieso haben wir nicht früher gemerkt, in was für einem vielseitigen und landschaftlich abwechslungsreichen Land wir leben? Kilian Schönberger und Bastian Werner haben sich mit dem Thema intensiv befasst und dazu 275 Fotospots und Ausflugsziele in ganz Deutschland bereist und fotografiert. Die dabei entstandenen, faszinierenden Aufnahmen und eine detaillierte Darstellung der einzelnen Locations könnt ihr in ihrem neuen Buch „Vor der Tür – Deutschlands atemberaubende Foto-Locations“ bestaunen. Wir haben die Neuerscheinung mal etwas genauer unter die Lupe genommen: was hat uns gefallen, was könnte unserer Meinung nach besser sein, lohnt sich die Anschaffung und vor allem: für wen?


Werbehinweis: Das Buch „Vor der Tür – Deutschlands atemberaubende Foto-Locations“ ist uns freundlicherweise kostenlos vom Rheinwerk Verlag zur Verfügung gestellt worden. Unsere Meinung wird davon nicht beeinflusst und ihr könnt euch sicher sein, dass wir nur die Produkte weiterempfehlen, von denen wir selbst überzeugt sind.


Unser Buchtipp: Vor der Tür - Deutschlands atemberaubende Foto-Location
Unser Buchtipp: Vor der Tür – Deutschlands atemberaubende Foto-Locations

Vor der Tür – so vielfältig ist Deutschland

Schloss Neuschwanstein oder Machu Picchu?

Ist es nicht verrückt? Jemand aus China reist mindestens 7326,23 km, um Schloss Neuschwanstein einmal aus der Nähe erleben zu können und wir selbst waren noch nicht einmal dort? Dafür ist unser Instagram Feed randvoll gefüllt mit Fotos der Chinesischen Mauer, dem Uluru oder Machu Picchu. Wenn wir auch nur etwas Positives aus der Corona-Krise mitnehmen können, ist das sicherlich eines: Bewusstsein! Bewusstsein für uns selbst und unsere Familie, Bewusstsein für unsere Zeit und dafür, dass es nicht immer höher, schneller, weiter sein muss oder auch kann. Globalisierung offenbart uns eine Welt voller Möglichkeiten und Weitsicht, aber vielleicht haben wir dabei den Blick für das Schöne direkt vor unseren Augen verloren? Für ein interessantes Gespräch mit unseren Nachbarn, für die kleinen Geschäfte um die Ecke, die noch fair und regional produzieren, für die unglaublich vielfältige Landschaft, die direkt vor unserer Haustür liegt…

876 km Vielfalt – Deutschlands atemberaubende Foto-Locations

Auf 876 km Länge von Norden nach Süden bietet Deutschland einen vielfältigen Mix aus historischen Bauwerken, moderner Architektur und atemberaubenden Nationalparks. Von den Bergen des Allgäus und Bayerischen Waldes bis hin zu den Nordfriesischen Inseln und dem Wattenmeer. Von der Mecklenburgischen Seenplatte über die Lüneburger Heide bis hin zum Schwarzwald. Vom Elbsandsteingebirge über den Harz bis hin zur Eifel! Das alles wird gekrönt von individuellen Großstädten, die sich deutlich vom Einheitsbrei typischer US-amerikanischer Metropolen unterscheiden: München mit seinen bayerischen Traditionen, den Biergärten und einem Hauch Schickeria-Image oder das hippe Berlin mit seiner überragenden Clubkultur und Kunstszene. Hamburg, die norddeutsche Hafenstadt zwischen Reeperbahn und Elbkanal oder Köln, die offene Rhein-Ruhr-Metropole zwischen Karneval und Büdchen-Kultur…

Alle Highlights Deutschlands aufzuzählen, würde hier einfach den Rahmen sprengen, aber ihr bekommt vielleicht ein Gefühl dafür, was wir meinen: würden wir ein Jahr lang nur durch Deutschland reisen, würde es definitiv nicht langweilig werden – oder an außergewöhnlichen Foto-Locations mangeln!

Foto-Locations in Deutschland: Landschaftspark Duisburg-Nord
Der Landschaftspark Duisburg-Nord gehört zu den schönsten Foto-Locations in Deutschland

Foto-Locations vor der Tür – von der Kunst, Deutschland in schönen Bildern zu zeigen

Niemand hat gesagt, dass es einfach wird…

Dennoch haben es besonders Landschaftsfotografen nicht immer einfach in Deutschland: zu viel Industrie, zu viel Licht, zu viele Strommasten, zu viele Straßen und zu viele Menschen… Selten findet man eine Foto-Location ohne störende Infrastruktur. Da ist Kreativität gefragt! Außergewöhnliche Perspektiven und Bildausschnitte helfen, das gewünschte Motiv freizustellen und eher unbequeme Tageszeiten versprechen menschenleere Aufnahmen an sonst überfüllten Foto-Locations. Auch das geschickte Einbinden von eigentlich unerwünschter Infrastruktur kann dem Bild den letzten besonderen Schliff verpassen. Kennt ihr schon unseren Artikel Fotografieren lernen mit einem Buch? Buchtipp: Landschaftsfotografie – die große Fotoschule? Darin geben wir euch einen kleinen Einblick, wie unser Einstieg in die Fotografie ausgesehen hat und warum wir mittlerweile Lehrbücher empfehlen, die sich auf ein bestimmtes Thema spezialisiert haben.

Das Spiel mit Wetter und Licht

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Gute Landschaftsaufnahmen leben vom Spiel mit dem Licht. Nebelschleier, ein aufziehendes Gewitter, die Blaue Stunde oder ein spektakulärer Sonnenuntergang verleihen jedem Motiv eine besondere Atmosphäre. Da kommt es wie gerufen, dass das deutsche Wetter genauso vielfältig wie seine Landschaften ist. Schnee, Sturm, Nebel, Sonne, Regen – wir haben einfach alles! Auch wenn diese Unbeständigkeit manch einem den lang geplanten Familienausflug verderben kann, für Fotografen ist sie ein wahrer Segen!

Dabei ist es nicht immer ganz einfach, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Wie oft haben wir auf Auslandsreisen in der Kälte gezittert und auf den Sonnenuntergang gewartet, nur um dann zusehen zu müssen, wie sich im letzten Moment dicke Schleierwolken über den Horizont legen? Wie oft haben wir die halbe Nacht bei Minusgraden vor dem Zelt gesessen und sehnsüchtig in den Himmel gestarrt, bis uns klar wurde, dass auch ein Kp Index von 5 kein Garant für Nordlichter ist? Ärgerlich, wenn man weiß, dass man so schnell nicht wiederkommen wird.

Deutschlands atemberaubende Foto-Locations: Osterried vor der Tür
Das perfekte Licht verwandelt auch vergleichsweise unspektakuläre Foto-Locations zu einem echten Highlight (hier: Osterried, Laupheim)

Der Vorteil von regionalen Foto-Locations

Da hat man es an regionalen Foto-Locations in Deutschland schon deutlich einfacher: man kann sie regelmäßig besuchen, entspannt auf das ideale Wetter warten und die Lichtstimmung an verschiedenen Spots auskundschaften. Meistens macht einfach der perfekte Zeitpunkt und nicht das perfekte Motiv das schönste Foto. Auf genau diesen Aspekt legen die Buchautoren Kilian Schönberger und Bastian Werner ihren Fokus. Die beiden Wetter- und Landschaftsfotografen schaffen durch akribische Planung der passenden Wetterstimmung und Lichtbedingungen einzigartige, stimmungsvolle Landschaftsaufnahmen.

„Der Blick in die Weite hilft zuweilen, dass man sich auf das Nächste besinnt.“

Emil Baschnonga

Unser Buchtipp: „Vor der Tür – Deutschlands atemberaubende Foto-Locations“

Anzeige:

Buchtipp: Vor der Tür – Deutschlands atemberaubende Foto-Locations*

Aufbau und Inhalt von „Vor der Tür -Deutschlands atemberaubende Foto-Locations“

„Vor der Tür – Deutschlands atemberaubende Foto-Locations“ von Kilian Schönberger und Bastian Werner ist am 18. Dezember 2020 im Rheinwerk Verlag erschienen. Auf 409 Seiten stellen die beiden Autoren 275 beliebte, aber auch unbekannte Landschaftsmotive in ganz Deutschland vor.

Nach einer kurzen Einführung mit wertvollen Tipps, um die besten Wetter- und Lichtbedingungen für das perfekte Foto auszuloten, geht es direkt los mit den einzelnen Foto-Locations. Deutschland wurde dafür in 17 Gebiete aufgeteilt, die grob den Bundesländern entsprechen. Eine doppelseitige Übersichtskarte zu Beginn jeden Kapitels soll dabei helfen, einen Überblick über die vorgestellten Locations (sie sind mit einer Nummer gekennzeichnet) im jeweiligen Gebiet zu bekommen. Jeder Location ist dann eine Buchseite gewidmet, in deren Mittelpunkt eine beeindruckende und inspirierende Beispielaufnahme steht. Da bekommt man direkt Lust, seine Kamera zu schnappen und eine der vorgestellten Foto-Locations in Deutschland sofort selbst auszuprobieren!

In einem Fließtext geben die beiden Autoren dann eine kurze Erklärung und Hintergrundinformationen zu der Foto-Location. Motivideen liefern Inspirationen zu Perspektiven und Aufnahmestandorten. Da Kilian Schönberger und Bastian Werner sehr viel Wert darauf legen, dass ein gutes Bild von einer besonderen Lichtstimmung dominiert wird, gehen sie auf die beste Wetterlage und Tageszeit ein. Am Seitenrand findet man zudem übersichtliche Kurzangaben zur benötigten Ausrüstung, den besten Besuchszeitpunkten, ob Drohnen prinzipiell an der Foto-Location erlaubt sind, der Weg ab dem Parkplatz und die GPS-Koordinaten im Grad-Minuten-Sekunden-System. Außerdem gibt es eine Bewertungsskala mit einer Einschätzung der beiden Fotografen zur Erreichbarkeit der Location, der technischen und logistischen Schwierigkeit, der Bekanntheit des Motivs und seiner Schönheit.

Buchtipp: Vor der Tür - Deutschlands atemberaubende Foto-Locations
Jeder Foto-Location ist eine Buchseite gewidmet (Bildquelle: Rheinwerk Verlag)

Die Autoren von „Vor der Tür“

Man merkt sofort, dass die beiden Autoren ihren Fokus auf den Einfluss von Licht und Wetter legen. Das kommt nicht von ungefähr: Kilian Schönberger ist Diplom-Geograf und arbeitet seit 2012 als freier Landschaftsfotograf. Sein fotografischer Schwerpunkt liegt auf Wald, Berge, Nebel und mystisch anmutenden Aufnahmen der Landschaft vor unseren Haustüren. Dabei hilft ihm eine akribische Planung der passenden Wetterlage und Lichtbedingungen. Natur ist für ihn nicht nur reine Kulisse, sondern immer auch „Spiegelbild geologischer Prozesse und menschlicher Eingriffe in die Umwelt“ (Schönberger/Werner 2020: 408).

Bastian Werner hat Optotechnik und Bildverarbeitung studiert, arbeitet aber hauptberuflich als Wetterfotograf. Nach der reinen Dokumentation von Wetterphänomenen, begann er Wetter auch mit einem künstlerischen Anspruch zu fotografieren und Menschen für die Physik hinter Gewittern, Stürmen oder dem Sternenhimmel zu begeistern. Sein Lehrbuch Fotografieren mit Wind und Wetter*, das ebenfalls im Rheinwerk Verlag erschienen ist, scheint die perfekte Ergänzung zu Vor der Tür – Deutschlands atemberaubende Foto-Locations* zu sein. Mithilfe von genauen Wetter- und Lichtvorhersagen wird auch eine auf den ersten Blick weniger beeindruckende Landschaft zu einem echten Eyecatcher!

Wie uns „Vor der Tür – Deutschlands atemberaubende Foto-Locations“ gefällt

Ein genauer Blick auf die vorgestellten Foto-Locations

Findet denn wirklich jeder in dem Buch eine Foto-Location vor seiner Tür? Tatsächlich sind die vorgestellten Motive über ganz Deutschland gleichmäßig verteilt. Von der Ostseeküste zwischen Altmark und Rügen geht es im Uhrzeigersinn bis zur Nordseeküste zwischen Emsland und Förde. Aus jeder Region werden circa 10-20 Foto-Locations vorgestellt, die von sehr bekannt bis zu echten Geheimtipps variieren.

Egal, wem ich das Buch gezeigt habe: ausnahmslos jeder hat als Erstes das Kapitel über seine Heimatregion aufgeschlagen. Kenne ich auch wirklich die schönsten Spots an meinem Wohnort? Empfinden die Autoren die gleichen Motive wie ich sehenswert? Wohin führt mich mein nächster Ausflug? Jeder hat dann auch sofort eine oder mehrere Foto-Locations gefunden, die ihm vertraut waren. Schnell wurde der Fließtext überflogen, das Foto bestaunt und weiter geblättert, bis die Nase dann plötzlich tiefer im Buch versank und die Stirn gerunzelt wurde. Was ist das? Davon habe ich ja noch nie etwas gehört…? Es war unglaublich interessant und auch etwas witzig zu sehen, wie wirklich jeder unserer ausgesuchten Heimatexperten auch noch bisher unbekannte Motive und Ausflugsziele in „Vor der Tür – Deutschlands atemberaubende Foto-Locations“ gefunden hat.

Foto-Locations in Süddeutschland

Da wir uns recht gut in unserer Wahlheimat Süddeutschland auskennen, nehmen wir die Region mal als kleines Beispiel. Zu den äußerst bekannten Fotomotiven gehören natürlich Schloss Neuschwanstein und die Zugspitze. Beides sicherlich Orte, die wirklich jedem ein Begriff sein sollten. Dennoch: was wäre ein Buch mit Deutschlands atemberaubenden Foto-Locations, wenn sie fehlen würden? Eher bei Wanderern, Einheimischen oder mittlerweile auch Instagrammern bekannt, sind dagegen z.B. der Schrecksee oder der Seealpsee. Hier muss schon etwas mehr Aufwand betrieben werden, um das erhoffte Foto zu schießen. Für uns komplett neu und damit auf unserer To Do-Liste nach ganz oben gerutscht, sind Foto-Locations wie Die Sieben Churfirsten oder die Blattform Bohlingen am Bodensee.

Außerdem gibt es noch ein paar Spots, die wir zwar vom Hören-Sagen kennen und schon immer mal besuchen wollten, die dann aber in Vergessenheit geraten sind (z.B. der Schwarze Grat bei Isny). Hier wirkt das Buch wie eine kleine Erinnerung: „Hallo! Vor deiner Haustür gibt es noch soviel zu entdecken! Worauf wartest du?“. Natürlich fallen uns auch mehrere Ziele in Süddeutschland ein, die unserer Meinung nach mindestens genauso sehenswert sind, aber sich wirklich jedem schönen Fleckchen Deutschlands zu widmen, kann ein einziges Buch einfach nicht leisten.

Die Wanderung zum Schrecksee ist sicher eine der schönsten Touren, die das Allgäu zu bieten hat
Eine der vorgestellten Foto-Locations in Süddeutschland: der Schrecksee im Allgäu

Und wie komme ich jetzt zu Deutschlands atemberaubenden Foto-Locations?

Die erste Reaktion auf unbekannte Foto-Locations in „Vor der Tür“ war das hektische Suchen nach dem genauen Standort. Wie weit ist das Motiv denn nun von meiner Tür entfernt? Zuerst wurde in der Überschrift gesucht, der Fließtext auf Hinweisen durchforstet und dann zur Übersichtskarte am Anfang des Kapitels geblättert. Leider war das nicht immer zielführend. Oftmals fehlt der Hinweis auf bekannte Städte in der Nähe und auch die Übersichtskarte ist ziemlich minimalistisch gehalten. Sieht gut aus, erfordert allerdings schon etwas fortgeschrittene Geographie-Kenntnisse, will man grob die Entfernung zwischen Location und Wohnort abschätzen.

Da helfen dann doch nur „Dr. Google“ oder die GPS-Koordinaten, die am Seitenrand vermerkt sind. Die führen uns nämlich direkt zum Motiv, zu den besten Spots und sogar zum Parkplatz. Wie bitte? Muss ich jetzt etwa den ewiglangen Zahlencode im Grad-Minuten-Sekunden-System umständlich in mein Smartphone eintippen? Keine Sorge! Es fehlt zwar ein QR-Code zum Einscannen, aber die Autoren geben in der Einleitung eine moderne Alternative: mit der App „Google Lens“ könnt ihr ein Foto der Seite machen, die GPS-Koordinaten markieren und schon landet ihr am gewünschten Ort.

Für wen ist das Buch geeignet?

Fast alle Foto-Locations in dem Buch sind schnell und unkompliziert erreichbar. Für eine bessere Planung der Lichtstimmung ist die Wegzeit vom Parkplatz bis zum Motiv in der Schnellübersicht am Seitenrand angegeben. Die wenigsten Locations erfordern Spaziergänge, die länger als 45 Minuten in Anspruch nehmen. Circa ein Drittel der Spots sind übrigens rollstuhlgerecht, was ebenfalls vermerkt ist. Eine besonders ausgeprägte Fitness ist also nicht erforderlich, um einige von Deutschlands atemberaubenden Foto-Locations zu besuchen.

Dennoch sind auch ein paar (wenn auch wenige) ausgewachsene Bergwanderungen im Buch zu finden (z.B. die Wanderung zum Allgäuer Instagram-Hotspot Schrecksee). Hier empfehlen wir euch dringend nicht einfach loszuwandern, sondern den Hinweis „Bergwanderung“ am Seitenrand ernst zu nehmen und euch im Vorfeld über die genaue Route, das Wetter und die Ausrüstung zu informieren. Dazu findet ihr in „Vor der Tür – Deutschlands atemberaubende Foto-Locations“ nämlich keine Angaben – es handelt sich eben um eine Vorstellung von Foto-Locations und nicht um einen Wanderführer!

Obwohl es sich mit seinen Perspektiv- und Lichttipps vorwiegend an Landschaftsfotografen richtet, haben sicher auch Nicht-Fotografen ihre Freude an dem Buch. Ein Spaziergang macht eben deutlich mehr Spaß, wenn das Auge etwas zum Entdecken hat. Bei vielen Motiven stehen zudem Burgen, Schlösser oder Höhlen, die sich besichtigen lassen, im Mittelpunkt. Kombiniert man zwei benachbarte Foto-Locations oder verbindet sie mit einem Café- oder Restaurantbesuch hat man auch schon den nächsten Familienausflug geplant! Um es mal zusammenzufassen: eigentlich ist das Buch die perfekte Geschenkidee von ausflugsbegeisterten Freunden oder Familien an Hobbyfotografen! Hier profitiert nämlich nicht nur der Beschenkte von dem Präsent…

Foto-Locations in Deutschland: Winterlandschaft im Allgäu
Den Hinweis „Bergwanderung“ im Buch sollte man ernst nehmen und im Vorfeld die Route planen

Unser Fazit zum Buch „Vor der Tür – Deutschlands atemberaubende Foto-Locations“

„Vor der Tür – Deutschlands atemberaubende Foto-Locations“ ist nicht nur eine Sammlung der schönsten Landschaften Deutschlands. Es inspiriert, schafft kreative Motivation und macht Lust auf Draußen! Unserer Meinung nach etwas, das immer Hand in Hand mit der Fotografie geht. Darüber hinaus kann es auch den Menschen, die bei schönen Motiven nicht immer gleich den perfekten Bildausschnitt im Kopf haben, eine echte Hilfe bei der Planung der nächsten Ausflüge sein. Ein schönes Buch, das sicher auch nach vielen Jahren noch häufig aus dem Regal gezogen wird!

>> Für die schönsten Foto-Locations in Deutschlands fehlt euch jetzt nur noch die richtige Technik? Vielleicht hilft euch dann unser Artikel Fotografieren lernen mit einem Buch? Buchtipp: Landschaftsfotografie – die große Fotoschule weiter!


(* = Affiliatelinks/Werbelinks)
Wenn ihr etwas über einen dieser Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision, die uns hilft, unseren Blog weiterhin zu betreiben. Keine Sorge: für euch wird der Kauf dadurch natürlich nicht teurer, noch entstehen euch irgendwelche Nachteile. Zudem versichern wir euch, dass unsere Produktempfehlungen zu 100% unsere unabhängigen Meinungen und persönlichen Erfahrungen wiederspiegeln.

Unsere neuesten Beiträge auf dem Blog:

Teile diesen Beitrag auf deinen Social Media Kanälen:

Leave a Comment