Rotterdam – Hippe Hafenstadt

In Europa, Niederlande by Naddl0 Comments

Rotterdam ist insgesamt die zweitgrößte Stadt in den Niederlanden und besitzt den größten Seehafen Europas. Das waren so ziemlich die einzigen Informationen, die ich vor meinem Besuch in Rotterdam hatte. Ich hatte zuvor schon ein paar schöne Aufnahmen im Internet gesehen, aber aufgrund der gerade mal 618.000 Einwohner noch keine wirkliche Erwartungshaltung. Soviel kann ich sagen: Rotterdam ist eine sehr moderne, hippe Stadt mit einer tollen Architektur. Alte Industriehallen am Hafen sind durch imposante Neubauten ersetzt worden, die nachts interessant illuminiert werden. Spektakuläre Wolkenkratzer aus Glas geben dieser Stadt nicht unverdient den Spitznamen „Manhattan an der Maas“. Und diese imposante Architektur ist nicht nur eindrucksvoll am Hafen zu beobachten, sondern zieht sich durch die ganze Stadt in Verbindung mit den traditionellen Gebäuden wie dem Rathaus.

Für Kulturinteressierte hat Rotterdam einiges an Museen zu bieten (Kunsthal Rotterdam, Chabot Museum, Maritiem Museum, Nederlands Fotomuseum). Die Restaurants werden am Wochenende ab circa 21:00 zu Bars und Diskotheken umfunktioniert (besser nicht zu spät zum Essen aufbrechen), so dass auch hier für jeden Geschmack was dabei sein dürfte.

Erasmusbrücke (Erasmusbrug) in Rotterdam bei Nacht

Stadthuis/Rathaus von Rotterdam bei Nacht

Was kann man in Rotterdam unternehmen?

  • Günstig übernachten ist auf dem Stadscamping Rotterdam möglich. Ein Bus ins Stadtzentrum fährt in der Nähe vom Campingplatz los.
  • Skaten im Skateland Rotterdam. Der Holzpark ist einfach nur empfehlenswert – ein geniales Konzept mit Cafeteria und Verleih, sauberem und smoothem Holzbelag und einem tollen Set Up inklusive Miniramp-Landschaft.
  • Erlebe Rotterdam von oben auf dem 185m hohen Aussichtsturm Euromast mit Panorama Plattform und Restaurant. Abenteuerlustige haben die Möglichkeit den Turm mit Abseilen oder über eine Seilrutsche zu verlassen.
  • Besichtige die architektonisch interessanten Kubushäuser. Das sind würfelförmige Häuser, die von dem Architekten Piet Blom um 45° geneigt und auf einen Kegel gestellt wurden. Innen besitzen sie drei Ebenen mit einer Wohnfläche von 100 qm2 und keiner einzigen geraden Wand. Eine Übernachtung kann über airbnb gebucht werden. Die Musterwohnung Kijk Kubus steht der Öffentlichkeit zur Besichtigung zur Verfügung.
  • Boijmans Van Beuningen ist eines der berühmtesten Kunstmuseen der Niederlande mit einzigartigen Meisterwerken nationaler und internationaler Künstler (z.B. Dali).
  • Hafenrundfahrten mit der Reederei Spido sind für jeden ein Pflichtprogramm.
  • Der 150 Jahre alte Blijdorp Zoo in Rotterdam gilt als einer der schönsten Zoos Europas.
  • Mit SplashTours kann man die Sehenswürdigkeiten von Rotterdam auf dem Land und auf dem Wasser in einem einzigartigem Amphibienbus erleben.
  • Die historische Straßenbahn (Linie 10) führt mit einem klassischen restaurierten Tramwagen kostenlos an den besten Sehenswürdigkeiten von Rotterdam vorbei.
  • Während einer Flusskreuzfahrt mit dem Pfannkuchenboot entdecken Sie den Fluss Maas und den Hafen von Rotterdam. Das Beste daran: man kann dabei unbegrenzt Pfannkuchen schlemmen!
  • Miniworld Rotterdam ist die größte überdachte Modellanlage der Niederlande mit Miniaturstädten- und häfen.
  • Besichtige oder übernachte im ehemaligen Kreuzfahrtschiff ss Rotterdam. Ein Museumsschiff, das vor mehr als 40 Jahren zwischen Rotterdam und New York genutzt wurde.
  • Bei Funjet wirst du in superschnellen Aluminiumbooten, angetrieben von zwei 700 PS starken Wasserdüsen, mit einer Geschwindigkeit von 100 Km/h über die Maas katapultiert.
  • Eine etwas andere Bootsfahrt auf der Maas bietet RIB Experience. Mit superschnellen Powerbooten, angetrieben von zwei großen Außenbordmotoren heizen Sie entlang einiger der besten Sehenswürdigkeiten.
  • Bei RiF010 wird im Mai 2016 eine künstliche 1,5 m hohe Welle auf der Steigersgracht, direkt gegenüber der Markthalle von Rotterdam entstehen. Hier soll man Raften, Kanufahren, Surfen, Schwimmen und sogar Tauchen gehen können. Von der Surferbar aus kann man aber auch einfach nur aus sicherer Entfernung zusehen.
  • Besteige den Miniaturberg Monte Cervino, die höchste Kletterwand der Niederlande.
  • Begib dich auf ein kulinarisches Abenteuer mit zahlreichen Essensständen in der weitläufigen, architektonisch beeindruckenden Markthalle in Rotterdam.
  • Bars und Cafés befinden sich rund um den Oude Haven (Alter Hafen) mit seinen vielen Terrassen. Er wird geprägt durch die Mischung historischer Gebäude und moderner Architektur.
  • Das Maritiem Museum ist eines der bedeutendsten maritimen Museen der Nierdelande.
  • Genieße die Maas und Skyline von Rotterdam mit gutem Essen oder einfach nur bei einem Drink in der stylishen Aloha Bar. Eine tolle Location im stillgelegten ehemaligen Schwimmbad Tropicana mit Außenterasse, Holzschaukeln und Sesseln.

Holland ist ein Teil der Niederlande, der im Westen von der Nordsee, im Osten vom IJsselmeer, den Provinzen Utrecht, Gelderland und Nordbrabant, sowie im Süden von der Provinz Zeeland begrenzt wird. Holland, das lange als Grafschaft Holland auch eine politische Einheit war, ist seit 1840 auf die Provinzen Nordholland und Südholland verteilt. Die nördliche Grenze liegt bei Den Helder und der Insel Texel, die südliche liegt im Delta von Rhein, Maas undSchelde. In Holland befinden sich unter anderem die Großstädte Den Haag, Rotterdam und Amsterdam, die Teil des Ballungsraumes Randstad sind. Im Westen, an der Nordsee, befinden sich entlang der Küste überwiegend Dünen, landeinwärts sind flache Polder vorzufinden. Der Großteil Hollands liegt unterhalb des Meeresspiegels. (Wikipedia Eintrag zum Stichwort „Holland“ http://de.wikipedia.org/wiki/Holland)

Leave a Comment