Berlin – Ein Winterspaziergang

In Deutschland, Europa by NaddlLeave a Comment

Siegessäule

Was macht man einen Abend vor Silvester im kalten Berlin? Durch die Kaufhäuser hetzen um Feuerwerk, Pfannkuchen und Sekt zu kaufen? Wie wäre es stattdessen mit einem gemütlichen Winterspaziergang? Beginnend an der Paulstraße kann man eine kurze Schleife zum Schloss Bellevue einlegen und von dort zurück auf dem Fußweg am Magnus-Hirschfeld-Ufer in Richtung Hauptbahnhof wandern.

Spree Ufer
Spree Ufer

Über die Spree geht es schließlich weiter am Bundeskanzleramt und der Schweizerischen Botschaft vorbei zum Reichstagsgebäude. Im Hintergrund sind schon die Lichter der Silvester-Festmeile auf der Straße des 17. Juni zu sehen. Jetzt ist der ideale Zeitpunkt um in Ruhe ein Handbrot oder einen Glühwein ohne die Menschenmassen der Silvesternacht genießen zu können. Durch das Holocaust Denkmal geht der Spaziergang weiter zum Potsdamer Platz. Hier können noch wenige Überreste der Berliner Mauer besichtigt werden.

Deutscher BundestagStraße des 17. Juni, Silvester-FestmeileDenkmal für die ermordeten Juden Europas/Holocaust Memorial
Die Berliner sind unfreundlich und rücksichtslos, ruppig und rechthaberisch, Berlin ist abstoßend, laut, dreckig und grau, Baustellen und verstopfte Straßen, wo man geht und steht – aber mir tun alle Menschen leid, die nicht hier leben können!Anneliese Bödecker
Berliner Mauer

Am Potsdamer Platz ist von November bis Anfang Januar die Winterwelt aufgebaut. Hier hat man die Möglichkeit entweder Europas größte mobile Rodelbahn (12 Meter hoch, 70 Meter lang) oder die 520 qm große Eisbahn kostenlos zu testen, sich beim Eisstockschießen zu üben oder einfach nur ein paar Leckereien in einer der Salzburger Schmankerl-Hütten zu genießen.

Unter dem spektakulärem und ständig die Farbe wechselndem Dach des Sony Centers wird alljährlich imposant unter dem Motto „Sternenzauber“ modern dekoriert. Ein großer Leuchter aus tausenden Glanzlichtern, hunderte Leuchtsterne und gemütliche Hütten, in denen für das leibliche Wohl gesorgt wird, lassen hier sogar den größten Grinch nochmal in Weihnachtsstimmung kommen.

Sony CenterPotsdamer Platz

Wer doch noch Shoppen oder sich aufwärmen möchte, findet rechts neben der Winterwelt am Potsdamer Platz die Potsdamer Platz Arcaden. Die Straße davor führt zum Marlene-Dietrich-Platz an dem sich auch das Stage Musical Theater befindet. Links vom Potsdamer Platz befindet sich der Leipziger Platz mit der LP12 Mall of Berlin. Ein riesiges Shopping Center, dass 2014 eröffnet wurde und 270 Geschäften auf über 76.000 m² Platz bietet.

Weitere Tipps für kalte Tage in Berlin

Exit Game
Das ultimative Live Escape/Brain Game in einem Bunker in Berlin Mitte. Ziel ist es zusammen mit deinem Team eine gemeinsame Mission durch Kreativität, Geschicklichkeit und Verstand zu erfüllen, um aus aus einem der 6 Räume innerhalb von 66 Minuten flüchten zu können. Der Freizeittrend aus Japan jetzt auch in Berlin!

Spy Museum
Deutschlands einziges Spionagemuseum bietet eine packende Zeitreise von den biblischen Kundschaftern bis in die Gegenwart und Zukunft mitten in der Hauptstadt der Spione. Dabei stehen den Besuchern modernste Technologien zur Seite, um die raffinierten und zum Teil skurrilen Methoden von Agenten und Geheimdiensten multimedial und interaktiv „aufzudecken“.

Sultan Hamam Berlin
In dieser Symbiose eines traditionellen orientalischen Badehauses (türkisches Hamam) und einer modernem Wellness Oase (Spa) kann man mal so richtig die Seele baumeln lassen. Seit 1999 schon bietet das Sultan Hamam Berlin ein Stück Orient ohne dabei auf Erfahrungen und Modernität der europäischen Wellnesskultur zu verzichten.

BIKINI BERLIN
Auf der circa 220 qm großen Eisbahn des Einkaufcenters am Zoo hat man einen tollen Panoramablick auf die Stadt. Zusätzlich werden Themenabende & Eisstockschießen angeboten, es gibt Winterhütten mit leckeren winterlichen Snacks wie Apfelstrudel oder Maultaschen und DJs legen regelmäßig auf (im Winter 2015/2016 leider ausgefallen).

Jump Berlin
Die Trampolinhalle in Berlin-Reinickendorf (weitere Standorte sind in Marzahn und Mitte geplant) bietet einen Openjump Bereich mit 58 Trampolinen, einem Dodgeballfeld, zwei Basketballkörben, zwei Tumbling Lanes und einem Luftkissen. Es werden auch Freestyle Jump Workshops oder Fitness Jump Kurse angeboten. Hier wird man ganz schnell wieder warm!

Eisbahn Friedrichshagen
Klassisches Eislaufen mit Blick auf den Müggelsee. Im beheizten Eisstrand-Café gibt es einen Indoor Spielteppich und eine Malecke. Außerdem werden heiße Suppen, Glühwein und Co. zum Aufwärmen verkauft. Die Saison (inklusive Schlittschuhverleih) geht von November bis Ende Februar.

Rodelbahn Lübars
Bei ausreichend Schnee wird der 300 Meter lange Ski -und Rodelhang im Freizeitpark Lübars zur Rodelbahn mit Flutlicht. Bei entsprechender Witterung ist hier allerdings einiges los! Am Rand des Freizeitparks befindet sich außerdem ein Erlebnisspielplatz mit Kletter- und Rutschkombinationen, Wasserspielen und einer Skaterbahn.

Der Kegel
Diese 18,7 m hohe, kegelförmige Kletterhalle auf dem RAW Gelände lädt zum Klettern und Bouldern ein. Von der Spitze des Kegels aus hat man einen tollen Ausblick auf die East Side Gallery und den Fernsehturm. Oder man genießt von hier oben einfach den Sonnenuntergang (nachdem man sich in das Gipfelbuch eingetragen hat).

Underground Lasergame
Deutschlands größte unterirdische Lasergame-Area bietet Spaß für jeden ab 18 Jahren. Neben verschiedenen Spielmodi wie Team Deathmatch und Last Man Standing werden auch Junggesellenabschiede und ein Live Escape Game angeboten.

Charlottenburg

Habt ihr noch weitere Ideen wie man die Wintertage in Berlin überbrücken kann?

Leave a Comment